Jomim Noraim

Welche Hohen Feiertage sind die "Jamim Noraim"?

Die Hohen Feiertage sind das Neujahrsfest, Rosch-ha-Schana und der Versöhnungstag, Jom Kippur (Jom ha-Kappurim). Im üblichen Sprachgebrauch wird die gesamte Zeit von Rosch-ha-Schana bis Jom Kippur alsZeit der Hohen Feiertage bezeichnet.

Warum essen wir an "Rosch Haschana" Apfel mit Honig?

Apfel und Honig stehen an Rosch ha-Schana für den Wunsch nach einem glücklichen, guten und süßen Jahr.

Welche Speisen essen wir, um Gutes zu symbolisieren?

Granatäpfel, da der Granatapfel mit seinen vielen Kernen Fruchtbarkeit und Reichtum symbolisiert.Honig und Honigkuchen sowie Apfel mit Honig, um ein süßes Jahr zu symbolisieren.Möhren wegen des Gleichklangs mit mehren. Keine Nüsse, da der Wortwert für Nüsse dem für Sünde entspricht.

Wann beginnt man "Selichot" zu sagen und was bedeutet dieses Wort?

Die Slichot sind Bußgebete, welche zwischen Mitternacht und dem Morgengebet gesprochen werden. Sie bereiten auf die Hohen Feiertage vor und werden nach aschkinansischer Tradition nach dem Schabbat vor Rosch-ha-Schana erstmals gesprochen.Damit die Slichot an mindestens drei Tagen gebetet werden, beginnen aschkinaische Juden bereits am zweitletzten Schabbat vor Rosch-ha-Schana, wenn der Neujahrstag am Anfang der Woche liegt. Nach sephardischer Tradition werden die Slichot während des gesamten Monats Elul gesprochen.

Wie nennt man die zehn Tage von "Rosch Haschana" bis "Jom Kippur" auf hebräisch?

Für die Tage zwischen Rosch-ha-Schana und dem Versöhnungstag gibt es die beiden hebräischen Bezeichnungen Jamim Norarim und  Zehn Tage der Umkehr (esret jami-t'schuwah)

 עשרת ימי תשובה

Nenne das jüdische Datum von "Rosch Haschana".

Rosch ha-Schana findet am ersten und zweiten Tischri statt. Es ist der einzige Feiertag, der auch in Israel zwei Tage ,lang gefeiert wird.

Welche Funktion hat "Rosch Haschana"?

Rosch ha-Schana ist der Beginn des jüdischen Jahres. Sein zentraler Inhalt besteht im Ruf nach Buße und Umkehr, die Menschen sollen sich miteinander zwischen Rosch-ha-Schana und dem Versöhnungstag aussöhnen.

Im Gebet "Unetane Tokef" steht geschrieben: "Drei Dinge wenden das böse Verhängnis ab". Welche sind es?

Fasten, Umkehr und Gebet wenden das böse Verhängnis ab.

Was weißt du über die Entstehung des "Unetane Tokef"-Gebetes?

Es gibt zwei Traditionen: Überwiegend wird das Gebet Kalonymus ben Meschullam aus dem elften Jahrhundert zugeschrieben. Eine andere Auffassung besagt, dass der als Märtyrer gestorbene Rabbi Amnon von Mainz der Verfasser sei.

Nenne den Inhalt der "Tora"-Lesung an "Rosch Haschana" und den Inhalt des Prophetenabschnittes.

Erste Tora-Rolle: Sara wird Mutter und Abraham schließt einen Bund mit Abmilech, wodurch er sich ihm nach einem Missverständnis wegen eines Wasserbrunnes aussöhnt.

 

Zweite Tora-Rolle: Opfervorschriften für das Neujahrsfest

 

Haftara:Channa betet um Nachwuchs und der Priester im Tempel hält sie für betrunken

RSS-Feed abonnieren Inhalt abgleichen