Schawuot

Was bedeutet "Schawuot"?

Schawuot heißt übersetzt Wochenfest.

Es findet sieben Wochen nach Pessach statt.

Wann wird "Schawuot" gefeiert?

Schawuot wird am 6. Siwan gefeiert, in traditionellen Gemeinden außerhalb Israels dauert es zwei Tage.

Wieviele Tage feiert man "Schawuot"?

Schawuot wird in Israel einen Tag gefeiert, in der Diaspora zwei Tage.

(Die meisten liberalen Gemeinden feiern Pessach ebenfalls nur einen Tag)

Nenne die Zehn Gebote.

 Erste Tafel (Pflichten gegenüber G-tt)
- 1. ich bin Ha-Schem, Dein G-tt, der Dich aus Ägypten geführt hat.
- 2. Du sollst keine anderen Götter haben vor meinem Angesicht.
- 3. Du sollst den Namen Ha-Schems, deines G-ttes nicht unnütz aussprechen.
- 4. Erinnere Dich an den Schabbattag/ bewahre den Schabbattag
- 5. Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit du lange lebst auf dem Erdreich, das Ha-schem, dein G-tt, dir geben wird

Was waren die Zwei Bundestafeln und was stand auf ihnen?

 Die zwei Bundestafeln wurden Moscheh auf dem Berg Sinai übergeben.
Auf diesen Tafeln befand (Moscheh hatte die ursprünglichen Tafeln zerbrochen, als er die Sünde mit dem goldenen Kalb sah) sich die gesamte schriftlche Torah . Bildliche Darstellungen könnten zu dem Schluss führen, dass nur die Zehn Gebote, nicht aber die gesamte Torah darauf gestanden hätten . Dieser Schluss ist unzutreffend. Es ist jedoch möglich, alle 613 Mitzwot einem der 10 Worte zuzuordnen.

Nenne drei Bräuche an "Schawuot".

 a.. Während der ersten Nacht von Schawuot wach bleiben und das TTkun (Sammlung von Auszügen aus schritlicher und mündliche Torah) aufsagen bzw. lernen

b. Vor dem Ausheben der Torah am ersten Tag wird in der Synagoge ein Gedicht gelesen, welches das Bündnis zwischen israel und G-tt als Ehevertrag charakterisiert. Des Weiteren wird das Buch Ruth gelesen.

c. Vor dem Minchahgebet wird das gesamte Psalmenbuch gelesen; bei Minchag-ttesdienst in der Synagoge dort; sonst vor dem privaten Minchah-Beten.

Welche Speisen essen wir an "Schawuot"?

 Es werden an Schawuot Milchspeisen gegessen . dazu gibt es mehrere Erklärungen, von denen eine Auswahl genannt werden soll:

Zum einen ist so wie Milch die Speise der Säuglinge die Torah unser Grundnahrungsmittel in spiritueller Hinsicht. Im Hohen Lied wird sie mit Milch und Honig verglichen.

Warum schmücken wir an "Schawuot" unsere Wohnung und die Synagoge mit Blumen?

 

Dieer Brauch  erinnert an die Übergabe der Tora am Berg Sinai, der zur Zeit der Übergabe der Torah vollständig begrünt war.. Zudem ist Schawuot wie jedes Wallfahrtsfest auch ein Erntefest.

RSS-Feed abonnieren Inhalt abgleichen